Leitwort

Der Komponist Baby Faber hatte sich in Hacks’ frühen Münchener Jahren ein wenig seiner angenommen, erzählte ihm auch manche Begebenheiten und Erlebnisse.

Als die Nazis in zunehmendem Maße auf die Rassenfrage zu sprechen kamen, hatte Faber für angezeigt befunden, für eine Weile in einer psychiatrischen Anstalt Unterkunft zu suchen.

Weiterlesen ...

Der Mann ist mir anstrengend vollkommen vorgekommen. Zu wissen schien er alles. Und zu können, selbst wenn das nicht logisch klingt, noch mehr.
Hermann Kant, Schriftsteller

Hacks 100 Gedichte

Genug gesammelt!

Die „Hundert Gedichte“ sind da – fürwahr eine Augenweide von Buch. Eine schöne Rezension finden Sie hier.
Wir danken allen Hacks-Freunden, die zu edler Unterstützung und forscher Subskription entschlossen waren. Im weiten Kreise der Ermöglicher sind sie die Avantgarde.
Inzwischen sollten Sie alle Ihr Exemplar erhalten haben - andernfalls reklamieren Sie bitte bei uns.