Fernseh-Pitaval der DDR IV
Der Fall Jakubowski
Regie: Wolfgang Luderer; Drehbuch: Friedrich Karl Kaul, Walter Jupé;
DFF 1959, s/w, 93 min., Erstausstrahlung: 27.12.1959.)
Einfühgrung: Detlef Kannapin

Dienstag, 21. November 2017, 19 Uhr
Café Sibylle
Karl-Marx-Allee 72, 10243 Berlin

Am 15. Februar 1926, um 7.30 Uhr, wurde der Landarbeiter Josef Jakubowski auf dem Hof der Haftanstalt Alt-Strelitz mit dem Handbeil hingerichtet. Das Todesurteil gegen den Mann hatte ein Gericht wegen Mordes an einem dreijährigen Jungen gefällt, doch es war ein Urteil, das einen Unschuldigen ereilte. Die Indizien waren alles andere als gerichtsfest, mehrere angebliche Zeugen sagten die Unwahrheit. Jakubowski musste sterben, weil die reaktionäre Justiz es so wollte.
Weitere Verfilmungen bei der DEFA 1962 unter dem Titel »Mord ohne Sühne« und beim ZDF 1964 machten den Fall Jakubowski in beiden deutschen Staaten seinerzeit weithin bekannt.

Reihe 3 D - Deutsche Demokratische Dokumente
Eintritt: 5 Euro / ermäßigt 3 Euro