Kindermund

Der Darsteller eines der bösen Vettern in Gregoreks Aufführung des »Armen Ritters« war plötzlich erkrankt. Die Regisseurin war eingesprungen und hatte ohne Probe die Rolle des Herrn Firlefanz übernommen, Hacks hatte sich auf einen Rangplatz gesetzt und leistete ihr seelischen Beistand und genoß den Spaß.

Weiterlesen ...

Prof. Heinz Hamm auf der Peter-Hacks-Tagung 2022 (Quelle: PHG/OSKINO/Bräuniger)Heinz Hamm gehört zu den bedeutendsten Goethe-Forschern unserer Zeit. Gleichzeitig ist er ein hervorragender Kenner des Werks von Peter Hacks – zwei Gründe aus denen heraus der Germanist mit der Peter-Hacks-Gesellschaft seit Jahren eng verbunden ist. Heute wird er 80 Jahre alt – und wir gratulieren!

Alles Gute zum Fest! (Quelle: Eulenspiegel Verlag/Karoline Grunske)Zum Jahreswechsel wünscht die Peter-Hacks-Gesellschaft allen Hacksfreundinnen alles Gute und dankt den vielen Unterstützern, die zum Gelingen des Hacksjahres 2023 beigetragen haben.

Gut besucht: Die 16. Peter-Hacks-Tagung an der Humboldt-Universität zu Berlin (Quelle: PHG/Schmidtke)Am 4. November fand in Berlin die 16. Wissenschaftliche Tagung zu Werk und Leben von Peter Hacks statt. Unter dem Titel »Die Aussichten im Tunnel – Peter Hacks und die DDR nach Ulbricht« stand Hacks’ Werk und Schaffen in den etwa 15 Jahren zwischen Ulbrichts Entmachtung und dem Ende der DDR im Mittelpunkt der Betrachtungen. Erstmals waren Hacksforscher und -freunde mit dieser Tagung in der Humboldt-Universität zu Berlin zu Gast.

Der Oktobersong auf Hindi

übersetzt von Prof. Shaswati Mazumdar (Neu-Delhi)

Oktobersong Auswahl

 

Peter Hacks in den 1980er Jahren (Quelle: Eulenspiegel Verlag)

»Die Aussichten im Tunnel« –
Peter Hacks und die DDR nach Ulbricht

3. und 4. November 2023

16. Wissenschaftliche Tagung
der Peter-Hacks-Gesellschaft

mit dem Vorabendprogramm

»Jona«

Trauerspiel in fünf Akten

von Peter Hacks

 

zur Anmeldung und

zu ausführlichen Informationen