Kindermund

Der Darsteller eines der bösen Vettern in Gregoreks Aufführung des »Armen Ritters« war plötzlich erkrankt. Die Regisseurin war eingesprungen und hatte ohne Probe die Rolle des Herrn Firlefanz übernommen, Hacks hatte sich auf einen Rangplatz gesetzt und leistete ihr seelischen Beistand und genoß den Spaß.

Weiterlesen ...

Verkehrszeichen Baustelle (Quelle: B. Schmidtke)Aufgrund von Brand- und Wasserschäden in dem Bürogebäude, in dem sich auch die Geschäftsstelle der Peter-Hacks-Gesellschaft befindet, sind die Arbeitsmöglichkeiten der Gesellschaft zur Zeit stark eingeschränkt. Der laufende Betrieb der Geschäftsstelle wird bis auf Weiteres in einem Ausweichquartier forgesetzt. Dort wurde auch eine Ausweich-Telefonnummer geschaltet.

Im Gespräch bei »hacks und heute«: Russland-Experte Alexander Rahr (Quelle: OSKINO/S. Bräuniger)Gerade in seinen letzten Lebens- und Schaffensjahren hat Peter Hacks Aufstieg und Fall der Sowjetunion, ihrem Einfluss auf Deutschland und ihrem Nachleben in einer sich neu formierenden Welt viel Aufmerksamkeit gewidmet. Niederschlag fand das auch in seiner Wahl historischer russischer Stoffe für einige späte Stücke.

Titelbild des Beitrages (Quelle: OSKINO/S. Bräuniger)

Der Dichter und Dramatiker Peter Hacks wäre heute 93 Jahre alt geworden. Die Peter-Hacks-Gesellschaft nimmt diesen Tag zum Anlass für ein kleines Programm, das im YouTube-Kanal der Gesellschaft präsentiert wird.

Ella Wengerowa bei einer Hacks-Lesung am 30. August 2018 in Moskau (Foto: PHG/Archiv)Berlin, 23.01.2021.
Sie ist eine der profiliertesten Germanistinnen Russlands – und nennt sich selbst eine „unverbesserliche Hacksianerin“. Wenn Hacks’ Werk dem russischsprachigen Publikum in den letzten Jahren etwas näher gerückt ist, dann ist das vor allem ihrem Engagement und ihren Übersetzungen zu verdanken. Am 24. Januar wird die Literaturprofessorin Ella Wengerowa 85 Jahre alt. – Eine Gratulation.

André Müller sen. (Bild: Peter-Hacks-Gesellschaft/Archiv)Köln, 22.01.2021.
André Müller sen. ist tot. Wie der Eulenspiegel Verlag mitteilt, verstarb der Dichter, Dramatiker und Publizist am 21. Januar im Alter von 95 Jahren in seiner Geburtsstadt Köln. Müller sen. verband eine langjährige, enge Freundschaft mit Peter Hacks.