Topic-icon Frau von Stein ist wieder da

Mehr
07 Jun 2016 09:08 #63 von Grandt
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
In dieser Rezension lobt Wengierek die Regisseurin und tadelt das Regietheater. Er hat herausgefunden, daß man sich selten ungestraft besserwisserisch dem Dichter Hacks gegenüber verhält. Wengierek hat dazugelernt, denn ich erinnere mich an seine Aussage, die „Maßgaben der Kunst“ seien bestenfalls etwas für Feuilletonisten. (In den „Maßgaben“ rät Hacks der Theaterintendanz erstklassige Stücke auf den Spielplan zu setzen, denn mäßige Stücke mache kein Regisseur besser. Die Aufgabe der Regie sei, den Reichtum des Dramas möglichst weitgehend auf die Bühne zu bringen und nicht die Stücke der persönlichen Einfalt zu opfern. - Wer wieder Theater haben will, wird zunächst also mit den Intendanten zu reden haben.)

Bitte Anmelden , um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2016 10:07 #60 von Rosny
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Es sei aufmerksam gemacht auf eine interessante Rezension der Stein-Inszenierung am Renaissance-Theater von Reinhard Wengierek:
http://blog.lustaufkultur.de/freie-volksbuehne-berlin-aus-meinem-spiral-block-theaterbetriebsnotizen-173-von-reinhard-wengierek/

Bitte Anmelden , um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2016 07:03 #30 von ddandreas
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Nach langer Suche hier der Link zur französischen Übersetzung via Abmazon.fr
http://www.amazon.fr/dp/2907810588/ref=pe_386181_40444391_TE_item

Bitte Anmelden , um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mär 2016 22:20 #29 von ddandreas
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo
Ich bin auf der Suche nach einer Übersetzung des Gespäch in Hause Sein on Englische oder Französische. Hatt jemand dazu eine Information. Bitte. Gruß aus Dresden

Bitte Anmelden , um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Feb 2016 14:56 #20 von Oehme2
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Um es kurz zu machen: ohne Einschränkungen zu empfehlen. Das ist frisch, witzig, mit Verve inszeniert und gespielt; keine Larmoyanz und kein getragener Ton. Die Frau und das Genie, und beide haben, für sich und auf ihre Weise, recht. Man ahnt immer, worauf es hinaussoll, und es gibt auf diesem Weg die schönsten Überraschungen und Wendungen. Das Stück macht Spaß wie vor 40 Jahren.

Bitte Anmelden , um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Feb 2016 14:36 #19 von Rosny
COM_KUNENA_MESSAGE_CREATED_NEW
Am Sonntag war Premiere im Renaissance-Theater, und man hat viele Leute vom Fach im Foyer gesehen. Auch die Premierenfeier hat Spaß gemacht. Das Publikum befand sich recht wohl, es hat mehr geklatscht als gehustet. Charlotte wirbelte aufgeregt-aufregend durch einen kathedralischen Raum, in dem nicht nur Goethe, sondern selbst der Stallmeister Josias völlig abwesend waren. Man sah eine Schauspielerin, die so ziemlich alles kann. Nun muss sie es nur noch machen: mal ein wenig weniger schnell sprechen und mal eine Exaltiertheit auslassen - das Stück und die Rolle geben es her. Gern wüsste man von Kundigen, die dort waren, für wie sehr empfehlenswert die Inszenierung denn befunden wird.

Bitte Anmelden , um der Konversation beizutreten.