Eine Pinselei

Peter Hacks wollte eine Lesung von Thomas Mann in München besuchen und fand sie ausverkauft. Er bezog an der Eingangstür Posten, und als der Dichter erschien, hielt er ihm das Couvert eines Briefes entgegen, das er für den Notfall eingesteckt hatte. Sie lassen mich nicht hinein, klagte er, beleidigt, wie er sich fühlte.

Weiterlesen ...

Derzeit in Vorbereitung: Die Jahresgabe 2022 (Quelle: PHG/Schmidtke)In der DDR war er einer der meist beschäftigten Illustratoren, bis heute ist er einer einer der bedeutendsten Buchkünstler Deutschlands: Der Grafiker und Illustrator Klaus Ensikat. Mit Peter Hacks verbinden ihn etliche gemeinsame Bücher. Am 16. Januar wird er 85 Jahre alt – die Peter-Hacks-Gesellschaft gratuliert und widmet ihm ihre Jahresgabe 2022.

 

Berlin, 10.01.2022.

 

Für Klaus Ensikat zum Geburtstag

Von Dr. Matthias Oehme

 

Von Ensikat, gab Peter Hacks kund, von Ensikat würde ich mir sogar meine Steuererklärung illustrieren lassen. Deswegen hat es bei der Illustratorenauswahl für seine Bücher auch nie eine Diskussion über Ensikat gegeben, Hacks akzeptierte ihn ungeprüft. Das rächte sich manchmal, etwa als der Zeichner dem Dichter ein Neuwort unterjubelte, indem er aus Platz- oder sonstigen Gründen „Liebkind im Vogelnest“ nicht in Kapitel einteilte, sondern diese Abschnitte Kapit nannte. –

Klaus Ensikat ist Schöpfer eines Universums literarischer Buch-Illustrationen quer durch die Jahrhunderte, und man kann sagen, dass nur wenige Menschen leben, die nicht irgendwann einmal mit seinen Zeichnungen in Berührung gekommen sind, ob als Kinder, ob als Erwachsene. Figuren, Szenen, Autoren der Welt- und Märchenliteratur sind ihnen, sofern sie ein Bild davon haben, im unverwechselbaren Stil Ensikats bekannt und in die Erinnerung geprägt.

Ensikat ist dafür geehrt und ausgezeichnet worden wie kein Zweiter, er ist ganz zweifellos einer der stilistisch eindrücklichsten Zeichner überhaupt. Und weil in seinem Universum auch viele Hacks-Bücher leben, ehrt die Peter-Hacks-Gesellschaft ihn mit einem Blatt – natürlich von ihm selbst gezeichnet und zu einem Thema von bitterer Aktualität … 267 Jahre sind ihm in der Geschichte der Kriege auf dieser Welt nur ein kleiner Schritt, der Beginn des Siebenjährigen aber eine große Warnung.