„Hacks in der Unterwelt“ –
Das poetische Werk nach ’89

14. Wissenschaftliche Tagung der Peter-Hacks-Gesellschaft

 

Das Ende der DDR stellte für Peter Hacks einen wichtigen Einschnitt dar. Für ihn war die politische Zäsur 1989 zugleich eine poetologische. Dennoch ist das Werk des Dichters, das nach der Maueröffnung entstand, umfangreich. Mit ihm befasst sich die Hacks-Tagung 2021.

Termin: Sonnabend, 13. November 2021
Ort:  Magnus-Haus, Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin-Mitte
10 Uhr bis 18 Uhr

Um eine Anmeldung zur Teilnahme an der Tagung bis zum 5. November 2021 wird gebeten.

 

 

Überblick

Hier finden Sie das wichtigste zur Tagung im Überblick: Informationen zu Ort und Zeit, zu Tagungsanmeldung und Kosten.

 

 

Tagungsbeiträge

Über die Beiträge der Tagung bringen wir hier weitergehende Informationen in einer Übersicht.

 

 

Vorabendprogramm

Traditionell bringt die Peter-Hacks-Gesellschaft am Vorabend der Tagung ein Programm, das auf die Tagung einstimmen soll. In diesem Jahr: »Orpheus in der Unterwelt« in einer musikalischen Lesung am Freitag, 12. November 2021, 19.30 Uhr im Theater im Palais.

 

 

„Hacks in der Unterwelt“ – Call for papers

Der „Aufruf zur Einreichung von Beiträgen“ steht naturgemäß am Beginn der Vorbereitungen zu jeder unserer Tagungen. Hier können Sie den CFP für dieses Jahr noch einmal nachlesen.