Die Julklapp-Organisation

Die Golden Sixties der DDR, in denen die Wirtschaft gedieh, die Kultur blühte und die Parties rauschten, sind in Hacks' Erinnerung verkörpert in Gestalt des Julklappkränzchens. Die hauptsächlichen Cadres des Kränzchens waren vier Ehepaare, Hacks und Wiede, Manfred Krug und seine Frau Ottilie, Guy de Chambure und die Schauspielerin Christine Gloger vom Berliner Ensemble und die Nichtdrehbuchautoren Heinz Kahlau und Gisela Steineckert; die letztern lebten von Drehbüchern, welche die Defa regelmäßig ankaufte, aber niemals verfilmte.

Weiterlesen ...

Peter Hacks in den 1990er Jahren (Foto: privat)In diesem Monat, genau am 28. August, jährt sich der Todestag von Peter Hacks zum 20. Mal. Für die Peter-Hacks-Gesellschaft ist das Anlass, mit einer Reihe von Veranstaltungen an den Dichter und sein Werk zu erinnern.

Wir haben für Sie hier einen Überblick und ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen zusammengestellt.

 

Berlin, 04.08.2023.

Am 28. August jährt sich der Todestag von Peter Hacks zum 20. Mal. Für uns Anlass, mit einer Reihe von Veranstaltungen an den Dichter und sein Werk zu erinnern. Hier alle Termine im Überblick:

 

Donnerstag, 24.08., 19.30 Uhr, Theater im Palais

»Die Kartoffel auch ist eine Blume«

Der Shakespeare des Ostens Peter Hacks - ein Genie oder ein Esel?

Eine unterhaltsame Collage einiger der schönsten, poetischsten und provokantesten Texte des Dramatikers, Lyrikers und Erzählers Peter Hacks von Dagmar Just • mit Helga Werner, Stephan Reher, Dagmar Just und Reinmar Henschke (Klavier) • Eintritt: 19,80 Eur • Tickets unter Telefon (030) 36 46 64 24 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!hier zu weiteren Informationen

 

Montag, 28.08., 11.00 Uhr, Schönhauser Allee 129

Einweihung der Ehrentafel für Peter Hacks

Im Auftrag und mit Unterstützung der Peter-Hacks-Gesellschaft Berlin und des Freundeskreises des Goethe-Nationalmuseums Weimar schuf der Bildhauer und Medailleur Reinhard Jacob eine Gedenktafel für das frühere Wohnhaus von Peter Hacks in Berlin. Diese Tafel wird nun am 20. Todestag von Peter Hacks eingeweiht. Nach der feierlichen Einweihung lädt die Peter-Hacks-Gesellschaft zu einem kleinen Empfang • Eintritt frei • Voranmeldung unter Telefon (030) 36 46 64 24 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Mit freundlicher Unterstützung der Gewobag • hier zu weiteren Informationen

 

Montag, 28.08., 19.00 Uhr, SALON im Franz-Mehring-Platz 1

Buchpremiere:

Peter Hacks und André Müller sen. »Der Briefwechsel 1957–2003«

Buchvorstellung und Lesung – es liest Gunter Schoß

Gunter Schoß (Foto: Eulenspiegel Verlag/Mafred Paul)Auskünfte über den Literaturbetrieb, die Weltlage und andere Zumutungen: André Müller und Peter Hacks verband eine lebenslange Freundschaft. Seit den späten fünfziger Jahren bestand auch ein ununterbrochener Briefwechsel zwischen dem westdeutschen Schriftsteller, Publizisten und Theatermann aus Köln und dem 1955 in die DDR übergesiedelten Dichter. Diese Briefe sind insgesamt eines der bedeutendsten Zeugnisse für das Niveau marxistischer Kunst- und Gesellschaftsdiskussion in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts • Aus dem Briefwechsel liest Gunter Schoß • Auf dem Podium: die Herausgeber Prof. Dr. Heinz Hamm, Dr. Kai Köhler und der Verleger Dr. Matthias Oehme • Nach der Buchpremiere lädt die Peter-Hacks-Gesellschaft zu einem kleinen Empfang • Eintritt frei • Voranmeldung unter Telefon (030) 36 46 64 24 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Mit freundlicher Unterstützung des Eulenspiegel Verlags • hier zu weiteren Informationen

 

Donnerstag, 31.08., 17.00 Uhr, Fenne

Buchpremiere:

Buntbuch Nr. 72 »Peter Hacks auf der Fenne in Groß Machnow (1974 bis 2003)«

1973 pachtete Peter Hacks eine alte Ziegelei auf freiem Feld zwischen Mittenwalde und Groß Machnow, womit eine jahrelange Suche nach einem geeigneten Landsitz für den eigenen Entwurf vom Dichterleben zu Ende ging. Autor Matthias Dell erzählt die Geschichte der Fenne und ihres prominenten Bewohners • Eintritt frei • Eine Anmeldung beim Kleist-Museum im Voraus ist erforderlich: Tel. (0335) 387 221-30 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Eine Veranstaltung des Kleist-Museums Frankfurt/Oder mit Unterstützung der Peter-Hacks-Gesellschaft Berlin • hier zu weiteren Informationen

 

Sonnabend, 02.09., 19.00 Uhr, Schönhauser Allee 129

Hoffest mit dem Programm »THEY EVER COME BACK«

Lieder, Balladen und Gedichte von Peter Hacks

mit Winnie Böwe, stefanpaul und Jörg Thieme

Winnie Böwe (Foto: OSKINO/S. Brauniger)Zusammengestellt von Jens Mehrle, mit Musik von André Asriel, Rolf Kuhl, Paul Kurzbach, W. A. Mozart, Jacques Offenbach, Marco Tschirpke, Rudolf Wagner-Régeny, stefanpaul u.a. • Peter Hacks schrieb Lieder zu seinen Stücken, schuf Gedichte, die Komponisten zu eigenen Werken anregten und bedichtete alte Musik neu. Sein lyrisches Werk beeindruckt mit Formenreichtum, inhaltlicher Brillanz und Schönheit – zwei Schauspieler und ein Musiker machen sich auf den Weg. Vom Bergarbeiterball in Bitterfeld geht es zu den Galliern in Rom und mit Eurydike und Orpheus in die Unterwelt • mit Winnie Böwe, stefanpaul und Jörg Thieme; Regie: Jens Mehrle • Im Anschluss lädt die Peter-Hacks-Gesellschaft zu einem kleinen Empfang • Eintritt: 18,-/15,- Euro • Tickets unter Telefon (030) 36 46 64 24 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Mit freundlicher Unterstützung der Gewobag • hier zu weiteren Informationen

 

Hinweis für die Presse: Zu allen Veranstaltungen stehen Pressekarten zur Verfügung. Anfragen und Anmeldungen dazu erbitten wir per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Veranstaltungen werden durch die PHG in Bild und Ton aufgezeichnet, beachten Sie dazu bitte unsere diesbezüglichen Hinweise.