Winnie Böwe als Eurydike, während der Proben (Quelle: OSKINO/S. Bräuniger)

 

27. August 2022, 19.30 Uhr

Kino Babylon, Berlin-Mitte

 

»Orpheus in der Unterwelt«

 

Musikalische Lesung von Peter Hacks’ Operette für acht Schauspieler

nach der Musik von Jacques Offenbach

mit Winnie Böwe, Vera Kreyer, Ursula Werner, Volkmar Paschold,
Gottfried Richter, Jörg Thieme, Felix Würgler
Musikalische Leitung: stefanpaul
Künstlerische Leitung: Jens Mehrle

 

»Nicht dass Eurydike zum Orkus fährt,
Dass Orpheus hinterhergeht, ist in Tagen
Wie diesen unseren berichtenswert.«
 

 

Eintritt: 12,– Euro / ermäßigt 8,– Euro

(Kartenreservierung weiter unten)

 

Winnie Böwe als Eurydike, während der Proben (Quelle: OSKINO/S. Bräuniger)

 

Nach den weltgeschichtlichen Ereignissen von 1989 und dem Ende der DDR schuf Peter Hacks nach einem alten Mythos zur Musik Offenbachs ein neues Stück. Staatskünstler Orpheus verliert seine Gattin Eurydike an den Unterweltsgott Pluto, der sie in der Gestalt eines Schäfers verführt und töten lässt. Als Orpheus jedoch, vom Liebesgott Cupido dazu ermutigt, Eurydike folgt und diese die Verhältnisse in der Hölle zu durchschauen beginnt, nimmt die Handlung eine unerwartete Wendung. Die Vorstellung bringt doppelten Genuss: neben der spannenden Handlung mit ihren scharfsinnigen Dialogen erklingen die bekannten Melodien Offenbachs.

 

Ursula Werner und Jörg Thieme als Proserpina und Pluto, im Hintergrund Volkmar Paschold als Cupido (Quelle: OSKINO/S. Bräuniger)

 

Kartenreservierung

Karten können Sie bestellen

per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und per Telefon unter 030 / 36 46 64 24

Bitte geben Sie bei jeder Bestellung Ihren Namen und eine Kontaktmöglichkeit für eine schriftliche Bestellbastätigung an (Postanschrift oder E-Mail-Adresse). An diese Adresse erhalten Sie dann Bestellbestätigung und Informationen zu Zahlung und weiterem Ablauf. Die Karten werden dann  nach Eingang der Zahlung an die von Ihnen angegebene Adresse versandt.

Schüler und Studenten, Mitglieder der Peter-Hacks-Gesellschaft sowie Empfänger von Sozialhilfe, Grundsicherung oder
Arbeitslosengeld II erhalten Eintrittskarten zum ermäßigten Preis.