Dienstag, 21. November 2017, 19:00 Uhr

Hist. Kriminalfälle

Fernseh-Pitaval der DDR IV

Der Fall Jakubowski

Link zu Google-MapsCafé Sibylle, 10243 Berlin, Karl-Marx-Allee 72

Regie: Wolfgang Luderer; Drehbuch: Friedrich Karl Kaul, Walter Jupé;
DFF 1959, s/w, 93 min., Erstausstrahlung: 27.12.1959.)

Am 15. Februar 1926, um 7.30 Uhr, wurde der Landarbeiter Josef Jakubowski auf dem Hof der Haftanstalt Alt-Strelitz mit dem Handbeil hingerichtet. Das Todesurteil gegen den Mann hatte ein Gericht wegen Mordes an einem dreijährigen Jungen gefällt, doch es war ein Urteil, das einen Unschuldigen ereilte. Die Indizien waren alles andere als gerichtsfest, mehrere angebliche Zeugen sagten die Unwahrheit. Jakubowski musste sterben, weil die reaktionäre Justiz es so wollte.
Weitere Verfilmungen bei der DEFA 1962 unter dem Titel »Mord ohne Sühne« und beim ZDF 1964 machten den Fall Jakubowski in beiden deutschen Staaten seinerzeit weithin bekannt.

Einführung: Detlef Kannapin
Reihe 3 D - Deutsche Demokratische Dokumente
Eintritt: 5 Euro / ermäßigt 3 Euro
Dienstag, 28. November 2017, 20:00 Uhr

Komödie v. Saul O’Hara

Inspektor Campbells Letzter Fall

Saul O’Hara ist ein Pseudonym des Dramatikers Peter Hacks (1928–2003) und seiner Frau Anna Elisabeth Wiede.

Link zu Google-MapsBerliner Kriminaltheater, 10243 Berlin, Palisadenstr. 48

Inspektor Campbell will nicht eher in den Ruhestand gehen, bevor er nicht zwei Fälle geklärt hat, die ihn bereits seit langem beschäftigen. Aber wie überführt man einen charmanten, cleveren sechsfachen Gattenmörder und eine raffinierte, verführerische sechsfache Gattenmörderin? Campbell findet den richtigen Dreh: Er bringt die beiden dazu, einander zu heiraten. Fortan wird der Zuschauer von dem Duell zweier Ebenbürtiger in Atem gehalten, die sich auf ihr tödliches Metier verstehen.

Inszenierung: Kaspar Eichel
Ausstattung: Manfred Bitterlich

Donnerstag, 30. November 2017, 17:00 Uhr

Ein Gespräch im Hause Stein

über den abwesenden Herrn von Goethe

Link zu Google-MapsTheater im Gewölbe, 99423 Weimar, Cranach-Haus, Markt 11/12

Schauspiel von Peter Hacks

In der Inszenierung von Detlef Heintze spielt Regine Heintze die Charlotte von Stein.
Kartenreservierung: Tel. 03643/745 745

Mittwoch, 06. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Lesung

Geschichten von Henriette und Onkel Titus

Jenny und Carmen-Maja Antoni lesen Peter Hacks

Link zu Google-MapsThalia Universitätsbuchhandlung, 18055 Rostock, Breite Straße 15-17

Die Schauspielerinnen Jenny und Carmen-Maja Antoni, Mutter und Tochter, stellen die schönsten Geschichten und Gedichte von  Peter Hacks in einem fulminanten Programm vor, das mit Fantasie und Witz Jung und Alt gleichermaßen fasziniert und amüsiert.
Donnerstag, 07. Dezember 2017, 18:00 Uhr

Lesung

Geschichten von Henriette und Onkel Titus

Jenny und Carmen-Maja Antoni lesen Peter Hacks

Link zu Google-MapsThalia Neubrandenburg, 17033 Neubrandenburg, Krämerstraße 1a

Die Schauspielerinnen Jenny und Carmen-Maja Antoni, Mutter und Tochter, stellen die schönsten Geschichten und Gedichte von  Peter Hacks in einem fulminanten Programm vor, das mit Fantasie und Witz Jung und Alt gleichermaßen fasziniert und amüsiert.
Donnerstag, 07. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Peter Hacks

 EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN

ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE mit Katja Klemt

Link zu Google-MapsBühne 602, 18057 Rostock, Warnowufer 55

Regie: Reiner Heise

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84

Freitag, 08. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Peter Hacks

 EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN

ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE mit Barbara Schnitzler (Deutsches Theater Berlin)

Link zu Google-MapsHoftheater Dresden, 01328 Dresden / OT Weißig, Hauptstr. 35

Regie: Helfried Schöbel

Freitag, 15. Dezember 2017, 17:00 Uhr

Ein Gespräch im Hause Stein

über den abwesenden Herrn von Goethe

Link zu Google-MapsTheater im Gewölbe, 99423 Weimar, Cranach-Haus, Markt 11/12

Schauspiel von Peter Hacks

In der Inszenierung von Detlef Heintze spielt Regine Heintze die Charlotte von Stein.
Kartenreservierung: Tel. 03643/745 745

28. Dezember 2017 bis 28. Oktober 2017, 17:00 Uhr

Ein Gespräch im Hause Stein

über den abwesenden Herrn von Goethe

Link zu Google-MapsTheater im Gewölbe, 99423 Weimar, Cranach-Haus, Markt 11/12

Schauspiel von Peter Hacks

In der Inszenierung von Detlef Heintze spielt Regine Heintze die Charlotte von Stein.
Kartenreservierung: Tel. 03643/745 745

Freitag, 29. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Orpheus in der Unterwelt

Musikalisches Marionettenspiel mit Live-Gesang

Link zu Google-MapsMarionettenbühne Mottenkäfig, 75172 Pfortzheim, Kirchenstraße 3

Text von Peter Hacks, Musik von Jacques Offenbach (120 min inkl. Pause)
Regie: Bernd Lang
Figuren und Bühnenbild: Reinhilt Michaelis
Musikadaption: Siegfried Winkler
Sprache / Gesang:
Wolfgang Bürger, Ernst Gensler, David Hartfelder, Reinhilt Michaelis, Ursula Michaelis, Christa Müller,  Nicole Rosewe, Thomas Vogt
Marionettenspiel:
Ingrid Bürger, Renate Plumbohm, Nicole Rosewe, Silvia Scognamiglio, Nadine Seidl,  Uta Unger