Hier sehen Sie eine Übersicht der zurückliegenden Veranstaltungen. Es handelt sich um Veranstaltungshinweise der Peter Hacks Gesellschaft und Hinweise auf externe Veranstaltungen.

Donnerstag, 26. Januar 2023, 18:30 Uhr

Olaf Brühl

"August der Glückliche" Buchvorstellung

Traum und Courage des Herzogs von Gotha. Eine Spurensuche

Link zu Google-MapsCafé Sibylle, 10243 Berlin, Karl-Marx-Allee 72

August der Glückliche: Pazifist - Feminist - Napoleonide

Zum 200. Todestag (17.5.1822) Herzog Augusts von Sachsen-Gotha-Altenburg legt Olaf Brühl nach zwei Jahrhunderten Schweigen und Schmähen ein 520-seitiges Buch über den Herzog von Gotha vor, diesem einst berühmten und geliebten, dann viel geschmähten und schließlich verdrängten Protegée Napoléons, Beschützer Gothas - und Dichters eines Idylls: KYLLENION. EIN JAHR IN ARKADIEN. Man stößt u.a. auf Wieland, Goethe, Humboldt, Bettina von Arnim und erfährt, was Peter Hacks zu dem facettenreichen Fürsten bemerkte, der uns mit einer Fülle von Themen und Herausforderungen konfrontiert...

 

 

 

Mittwoch, 25. Januar 2023, 19:00 Uhr

Filmreihe „3D“

Oh, diese Jugend

Fernsehfilm, DDR 1962

Link zu Google-MapsCafé Sibylle, 10243 Berlin, Karl-Marx-Allee 72

Zu Neuen Jahr

Filmreihe „3D – Deutsche Demokratische Dokumente“:

Oh, diese Jugend

Fernsehfilm von Hermann Rodigast und Georg Leopold, DDR 1962

Drehbuch: Hermann Rodigast, Georg Leopold; Kamera: Adam Pöpperl; Regie: Georg Leopold; mit Peter Herden, Helga Raumer, Angelica Domröse, Claus Jurichs, Karin Schröder u.a.
Produktion: Deutscher Fernsehfunk
s/w, 105 min., Erstsendung: 26.12.1962

Franz Bach (Peter Herden) hat eine neue Leidenschaft entdeckt: das Theaterspielen. Er ist vom Stück »Oh, diese Jugend« hellauf begeistert. Thematisch behandelt das Stück den Umgang der Erwachsenen mit der »Jugend von heute« und speziell mit der Akzeptanz oder der Ablehnung von »Halbstarken«. Doch Theaterspielen ist das eine, die familiäre Realität das andere, denn Franz erfährt, dass sich seine Tochter Sabine (Karin Schröder) in einen solchen »Halbstarken« verliebt hat.

Einführung: Detlef Kannapin

Eintritt: 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

Um eine Voranmeldung unter Telefon (030) 36 46 64 24 oder
per E-Mail an tickets@peter-hacks-gesellschaft.de wird gebeten.

 

Freitag, 13. Januar 2023, 19:00 Uhr

Peter Hacks – sein Leben in Gedichten

Ein Gespräch im Hause Moritz über den abwesenden Herrn Hacks. Ein Abend mit Bernd Fredrich

Link zu Google-Maps„Fläming-Bibliothek“ im Gasthof Moritz, 14823 Rädigke, Hauptstr. 40

Wiederholung der Veranstaltung vom 25. November 2022

Im einzigen Bibliotheksgasthof Deutschlands, der Fläming-Bibliothek, spricht Bernd Fredrich in seiner Reihe über Dichter komischer Gedichte über Leben und Wirken von Peter Hacks. Er nähert sich dabei dem großen Dramatiker, Essayisten, Erzähler und Dichter über seine Kindergedichte. Jeder gelernte DDR-Bürger kennt vielleicht „Der Herbst steht auf der Leiter…“ noch aus Kindertagen! Fredrich schlägt dabei einen großen Bogen von Hacks Geburt in Breslau bis zu seinem Tod in Groß Machnow. Im Vortrag sind nicht nur seine Kinder-, Liebes- und politischen Gedichte zu hören; sondern es werden auch Fotos und kurze Video-Schnipsel aus seinem Leben gezeigt. Dabei werden auch nicht Hacks‘ Widersprüchlichkeiten ausgespart.

Eintritt: 10,00 €
Um Anmeldung wird gebeten: Tel.  033848 60292 oder info@gasthof-moritz.de

Mittwoch, 11. Januar 2023, 19:00 Uhr

Filmreihe „3D“

Das siebente Jahr

Spielfilm von Frank Vogel, DDR 1968

Link zu Google-MapsCafé Sibylle, 10243 Berlin, Karl-Marx-Allee 72

In Erinnerung an Ralf Schenk

Filmreihe „3D – Deutsche Demokratische Dokumente“:

Das siebente Jahr

Spielfilm von Frank Vogel, DDR 1968

Drehbuch: Frank Vogel; Kamera: Roland Gräf; Regie: Frank Vogel;
mit Jessy Rameik, Wolfgang Kieling, Bettina Mächler, Ulrich Thein, Monika Gabriel, Alfred Müller u.a.
Produktion: DEFA-Studio für Spielfilme
s/w, 82 min., Premiere: 28.02.1969

Die Herzchirurgin Dr. Barbara Heim (Jessy Rameik) steckt kurz vor ihrem siebenten Hochzeitstag in einer Krise. Ihrem Beruf als Ärztin ist sie mit Leib und Seele verschrieben, doch der fordert viel Zeit und Kraft von ihr. Ihr Mann Günter (Wolfgang Kieling) ist ein viel beschäftigter Schauspieler. Und es gibt Gabi, die sechsjährige Tochter, die die Mutter braucht. Zwischen Krankenhaus und Theater sehen sich die Eheleute meist nur kurz. Als in der Klinik eines Tages ein Kindes stirbt, verschärft sich der Konflikt.

Einführung: Detlef Kannapin

Eintritt: 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

Um eine Voranmeldung unter Telefon (030) 36 46 64 24 oder
per E-Mail an tickets@peter-hacks-gesellschaft.de wird gebeten.

 

Samstag, 31. Dezember 2022, 18:00 Uhr

Peter Hacks

Der Bär auf dem Försterball

Figurentheater nach dem Buch von Peter Hacks

Link zu Google-Mapsmarotte Figurentheater, 76133 Karlsruhe, Kaiserallee 11

Es ist der Tag des großen Jäger- und Försterballs in Bad Losungen.
Schmolke, ein Bär, der leidenschaftlich gern Theodor Fontane liest, will zum Kostümfest gehen und sucht nach einer passenden Verkleidung.
Der Bär verkleidet sich als Oberförster und gerät durch Zufall auf den alljährlichen Jäger- und Försterball. Aber niemand erkennt ihn, alle halten ihn für den Oberförster…

Übernahme vom Theater1, Bad Münstereifel

Regie: Team
Spiel: Thomas Hänsel

info@marotte-figurentheater.d